Am 10. Juni ist Tag des Hundes

Am 10. Juni feiert Deutschland wieder den „Tag des Hundes“. Initiiert vom Verband für das Deutsche Hundewesen e.V. (VDH), der damit die Bedeutung des Hundes für die Gesellschaft hervorhebt. Zahlreiche Vereine beteiligen sich bundesweit an über 350 Aktionen. Das Programm ist vielfältig und reicht von Ausbildung und Sport, über Kultur und Wanderungen bis hin zu Spiel und Spaß. Auch der Hunde-Sport-Verein Biberach/Zell ist wieder mit dabei.

Ein großer Mitmachtag soll es auf dem Vereinsgelände am Erlenbach diesmal werden. Ab 11 Uhr zeigen die einzelnen Gruppen, was in ihren Trainingsstunden geübt wird. Gleich im Anschluss an die Präsentationen gibt es für die zwei- und vierbeinigen Besucher jeweils die Gelegenheit, das Gesehene selbst auszuprobieren. Nur ein paar wenige Voraussetzungen müssen zum Mitmachen erfüllt sein: Der Hund muss geimpft sowie haftpflichtversichert sein und der Hundehalter sollte Neugier auf das mitbringen , was ihn erwartet. Wichtig zu wissen: Auf dem Vereinsgelände und drumherum müssen die Hunde an die Leine.

Am Nachmittag wird außerdem wieder beim rasanten Hunderennen für alle Rassen der schnellste Hund im Kinzigtal gesucht. Und natürlich gibt es von den Übungsleitern jede Menge Informationen zu den einzelnen Sparten.

Für das leibliche Wohl sorgt eine gut bestückte Theke mit hausgemachten Kuchen. Für die, die es lieber deftig mögen, gibt es Spezialitäten vom Grill.

„Wir machen gerne am Tag des Hundes mit, weil wir der Meinung sind, dass es eine Menge verschiedener Möglichkeiten gibt, sich und seinen Hund zu beschäftigen“, erläutert die Vorsitzende des HSV, Susanne Vollrath, die Intension des Vereins und seiner Mitglieder, den Besuchern einen tollen Tag am Erlenbach zu bieten.

Hunde sind aus dem täglichen Leben nicht wegzudenken. Die Menschen lieben sie als Familienmitglieder, trainieren mit ihnen als Sportpartner und wissen ihre Hilfe in vielen Bereichen des Alltags zu schätzen. Hunde schulen Kinder darin, früh Verantwortung und soziales Verhalten zu erlernen. Sie leisten älteren Menschen Gesellschaft und spornen zu mehr Bewegung an. Sie kommen der Gesundheit zugute. Nun ist sogar wissenschaftlich belegt, was Hundehalter ohnehin schon immer wussten: Hunde machen glücklich! Warum? Weil wir das Kuschelhormon Oxytocin ausschütten, wenn wir einem Hund in die Augen blicken. Und das Beste: Beim Hund passiert dasselbe. Liebe, Bindung und gemeinsames Glück sind somit vorprogrammiert.

Arbeitsdienst am 2. Juni

Dein Verein braucht Dich!

Am 2. Juni findet der jährliche Arbeitsdienst statt. Gelände und Vereinsheim werden wieder auf Hochglanz poliert.

„Viele Hände machen der Arbeit schnell ein Ende“ heißt es. Das stimmt auch hier. Zusammen macht es einfach mehr Spaß und der Arbeitseinsatz ist ratzfatz erledigt.

Los geht’s um 9 Uhr, die Hecke wird ab ca. 13 Uhr in Form gebracht. Helferlisten hängen aus. Das Eintragen ist KEINE Voraussetzung zum Helfen, macht die Arbeitseinteilung aber leichter. Bitte Arbeitsutensilien mitbringen.

Das Samstagstraining findet wie gewohnt statt.

 

Frühjahrsprüfung am 29. April

Die diesjährige Frühjahrsprüfung des HSV Biberach/Zell findet am 29. April statt.

Vorläufiger Zeitplan:

8 Uhr: Treffpunkt Vereinsheim für IPO3-Fährte (Abt. A)
9 Uhr: Treffpunkt Vereinsheim für die restlichen Teilnehmer

9.30 Uhr: Prüfungsstart mit folgendem geplantem Ablauf
Platzteile — Unterordnung
BH
IPO 3 (Abt. B – Unterordnung)
Team-Test

11 Uhr: IPO 3 (Abt. C – Schutzdienst)

11.15 Uhr: BGH 1

11.45 Uhr: Straßenteile BH/Team-Test

— Mittagspause —

14 Uhr: Siegerehrung

*******************

Leistungsrichter ist Uwe Bächtlin aus Grenzach.

Eingeladen sind alle Mitglieder, Hundefreunde und interessierte Besucher.
– Mit Bewirtung –

HSV Biberach/Zell ist am Sonntag Ausrichter der Kreisgruppen-Meisterschaft

Auf der Fährte und im Team-Test werden am Sonntag, 8. April, die besten Hundesportler gesucht

Am kommenden Sonntag, 8. April, sucht die Kreisgruppe 13 des Südwestdeutschen Hundesportverbands (swhv) in Zell am Harmersbach in zwei Disziplinen ihre Meister. Auf dem Programm steht die Qualifikation für die Verbandsmeisterschaften bei den Fährtenhunden und die Kreisgruppenmeisterschaft im »Team Test«. Der Hunde-Sport-Verein Biberach/Zell e. V. ist der diesjährige Ausrichter der Meisterschaft.

Zur Veranstaltung sind natürlich Zuschauer herzlich willkommen. Das Wetter am Sonntag soll gut sein, und am Erlenbach entlang führt eine beliebte Spazierstrecke. Da ist es nicht ganz abwegig, dass der ein oder andere Spaziergänger den Weg zum Vereinsgelände findet und kurz Halt macht. Zudem wird Tierfotografin Michaela Siegel da sein, um Einblicke in ihre Arbeit zu geben, mit der sie »tierisch schöne Momente« in Fotos bannt.

Entspannt im Alltag

Um 11 Uhr geht’s los mit der Kreisgruppenmeisterschaft im »Team Test«. In diesem müssen Mensch und Vierbeiner zeigen, dass sie ein harmonisches Team bilden. Auch wenn im ersten Teil der Prüfung exaktes Bei-Fuß-Laufen bei verschiedenen Geschwindigkeiten, enges Folgen bei Richtungswechsel, das Sitzenbleiben und das an einem Platz Verweilen gefordert ist, liegt der Schwerpunkt des Team-Tests auf dem einwandfreien Verhalten der Fellnasen in Alltagssituationen. So werden Mensch und Hund eine Personengruppe durchqueren, Menschen begrüßen, Ball spielende Kinder beobachten, mit anderen Hunden, Joggern, Fahrrädern und Autos konfrontiert. Stets mit dem Ziel, dass sich der Hund unbeeindruckt zeigt und brav bei seinem Herrchen oder Frauchen bleibt.

Hochleistungs-Nasen

Wenn es mit dem Team-Test losgeht, haben die Fährtenhunde ihre Arbeit schon hinter sich gebracht. Ab etwa 9 Uhr heißt es bei ihnen »Wer hat die beste Nase«? Für die Starter geht es um die Qualifikation für die Verbandsmeisterschaft, die am 13. und 14. Oktober im unterfränkischen Lauda-Königshofen ausgetragen wird. Und das wird die Aufgabe sein: Die Hunde müssen eine etwa 1.800 Schritte lange Fremdfährte mit acht Schenkeln und sieben Winkeln exakt verfolgen. Auf der Fährte werden sieben Gegenstände abgelegt sein, die der Hund finden und verweisen muss. Eine Verleitungsfährte muss ignoriert werden. 45 Minuten beträgt die maximale Ausarbeitungszeit, um die Aufgabe zu erfüllen. Wenn die Supernasen zum Suchen geschickt werden, sind die Fährten bereits drei Stunden alt. Die Fährtenleger müssen also früh aus den Federn. Und klar, dass jede zusätzliche Spur auf der Wiese den Leistungsvergleich nahezu unmöglich macht. Deshalb werden Hinweistafeln ab Samstagmittag in der Flur zwischen Unterentersbach und der Kreisstraße zwischen Biberach und Stöcken die Prüfungswiesen ausweisen, die nicht mehr betreten werden dürfen.

Die Siegerehrung ist für den Nachmittag geplant.

27. Februar: Dienstagstraining findet statt

Das Dienstagstraining am 27. Februar findet statt. Los geht’s wie gewohnt um 18 Uhr.

Aufgrund der Minustemperaturen wird es allerdings nach drinnen verlegt. Es geht um einen ersten Blick ins spannende Paket des neuen Trainingsprogramm, das aktuell entsteht, und erste Übungen dafür mit den Hunden.

 

8. April 2018: Team-Test-Meisterschaft der Kreisgruppe 13 im swhv

Einladung zur Team-Test-Meisterschaft der Kreisgruppe 13 im swhv

Die diesjährige Team-Test-Meisterschaft findet am 8. April 2018 beim HSV Biberach / Zell statt.

Vorgeführt wird nach den aktuellen Team Test Bestimmungen. Die Teilnehmer/innen müssen Mitglied in einem Verein der KG 13 Mitglied sein. Jeder Hundeführer erhält bei bestandenem Team Test eine Urkunde.

Meldungen bitte über die Team-Test-Anmeldekarte. Bitte achtet darauf, dass die Impfdaten auf der Anmeldekarte (Impfung gültig bis …) richtig ausgefüllt sind und das Geburtsdatum des Hundeführers eingetragen ist.

Meldegebühr: Erwachsene 8,00 Euro Jugend 5,00 Euro

Teilnehmen können nur Hunde, die gechipt oder tätowiert sind. Bitte ggf. Sportpass/LU und Impfpass des Hundes mitbringen. Prüfungsbeginn ist um 11.00 Uhr.

Der Leistungsrichter ist Armando Schmidt.

Anmeldungen können bitte spätestens bis Dienstag, 03. April 2018 an folgende Adresse geschickt werden:

Alexandra Fluhr
Inzlingerstrasse 19 A
0176 20003273
79540 Lörrach
alexandra.fluhr@web.de

Samstagstraining ab sofort mit drei Trainingsgruppen

Der Samstag gehört in unserem Verein traditionell den offenen Trainingsgruppen für Welpen, Junghunde und ältere Hunde, die die Grundlagen noch lernen müssen. 

Ab 24. Februar gibt es drei offene Gruppen-Trainingsgruppen am Samstag.

13 Uhr: Welpentraining mit Sandra Hoffmann
Das Welpentraining legt spielerisch die Grundlagen für die spätere Ausbildung und fördert die Sozialkompetenz.

14 Uhr:  Basis 1 mit Sandra Hoffmann und Detlef Huth
Die Trainingsstunde für Junghunde und ältere Hunde, die den Grundgehorsam noch lernen müssen. Nicht nur, aber auch ideal für „Notfelle“, die aus dem Tierschutz heraus ein neues Zuhause gefunden haben.

15 Uhr: Basis 2 mit Sandra Hoffmann
Die Trainingsstunde für Hunde, die die Grundkommandos bereits beherrschen, mit dem Ziel, dass Mensch und Hund noch harmonischer zusammenwachsen.

Reinschnuppern ist jederzeit möglich. Fragen rund um das Samstagstraining beantworten gerne Susanne Vollrath und Detlef Huth.

Susanne Vollrath
Telefon:
 +49 (0)7835/4219473
E-Mail: info@hsv-biberach-zell.de

Detlef Huth
Telefon:
+49 (0) 176 32625536
E-Mail: Huth-D@gmx.de

-vo

Dienstagsgruppe trifft sich zur Besprechung

Am Dienstag, 20. Februar, geht die Winterpause für die Dienstagsgruppe zu Ende. Sie trifft sich um 18 Uhr im Vereinsheim, um zu besprechen, welche Aktivitäten im Jahr 2018 verfolgt werden sollen. Eine kleine Trainingsrunde auf dem Platz folgt der Besprechung.

Wir sind gespannt auf die Ideen und freuen uns, dass es wieder losgeht!

– vo